top of page
rohstoff_gmbh_carott_pattern_auf_weiss_02.jpg
  • Kann man auch Glasflaschen HPP behandeln?
    Leider nein. HPP funktioniert nur mit elastischen Flaschen, Beuteln oder Bechern aus Kunststoff oder ähnlichen, flexiblen Materialien, die den Druck der HPP-Anlage auf das Produkt übertragen und somit Keime, Viren und Bakterien zerstören.
  • Kann man auch Produkte entwickeln lassen?
    Ja. Die E.A.E. Rohstoff GmbH bietet Kunden eine professionelle Produktentwicklung inkl. aller nötigen Teilschritte, bis hin zu Nährwertanalysen und Logistik-Lösungen, um ein hochwertiges Produkt verkaufsfertig auf den Markt zu bringen.
  • Wie kann man einen Produkttest im Bereich HPP durchführen?
    Ja. Wer sein Produkt testen lassen möchte, ob dieses sich im HPP-Verfahren konservieren lässt, ruft einfach E.A.E. Rohstoff GmbH an oder schreibt eine Mail. Wenn sich das Produkt und die Verpackung generell eignen, werden die weiteren Schritte für den Produkttest besprochen.
  • Kann die E.A.E. Rohstoff GmbH auch Glas abfüllen?
    Nein. Die Produktion von Säften und das Abfüllen müssen räumlich streng getrennt erfolgen. Ein sehr beliebter Service ist es jedoch, dass die E.A.E. Rohstoff GmbH Säfte frisch produziert und in großen Transportgebinden zu einem spezialisierten Glas-Abfüller schickt.
  • Ist die Abfüllung von Shots möglich?
    Ja. Die Produktion, Abfüllung und Haltbarmachung im HPP-Verfahren von Shots ist einer der Schwerpunkte der E.A.E. Rohstoff GmbH. Namhafte Hersteller lassen Ihre Shots von der E.A.E. Rohstoff GmbH produzieren. Ganz gleich ob Ingwer-, Energy-, Guarana oder andere Shot-Inhaltsstoffe. Die E.A.E. Rohstoff GmbH besitzt umfassende Expertise und realisiert Shot-Projekte jeder Art.
  • Welche Gebinde können abgefüllt werden?
    Wenn es sich um verschließbare Kunststoff-Gebinde handelt, kann die E.A.E. Rohstoff GmbH praktisch alles befüllen: Von kleinen Shot-Fläschchen ab 60 ml bis hin zu 1-Liter-Flaschen über Bag-in-Box Lösungen und Bechern in allen Varianten. Individuelle Kundenwünsche sind selten ein Problem.
  • Besitzt die E.A.E. Rohstoff GmbH ein Labor für mikrobiologische Untersuchungen?
    Nein. Inhouse leider noch nicht. Aber die E.A.E. Rohstoff GmbH arbeitet mit hervorragenden Partnern und Universitäten eng zusammen, die alle Analysen, Tests und Untersuchungen abdecken. Erste Fragen und Basis-Tests beantwortet und führt das Qualitätsmanagement der E.A.E. Rohstoff GmbH durch.
  • Können auch Becherspeisen abgefüllt und HPP-behandelt werden?
    Ja. Seit 2023 besitzt die E.A.E. Rohstoff GmbH einen eigenen Abfüllbereich für Becherspeisen. Hier können selbst sehr große Mengen Becher lohn-abgefüllt werden. Ganz gleich, ob der Inhalt vom Kunden fertig angeliefert wird oder von der E.A.E. Rohstoff GmbH produziert wurde.
  • Ist die Entwicklung von Produkten immer mit Kosten verbunden?
    Nein. Hier kommt es auf den Umfang und Aufwand an. Während fertige Rezepte mit wenig Aufwand und Kosten in die Prozesse integriert werden können, gibt es auch umfangreiche Produktentwicklungen, die zu einem kleinen Teil in Rechnung gestellt werden.
  • Übernimmt die E.A.E. Rohstoff GmbH auch die Etiketten-Produktion?
    Ja. Auf Wunsch kann die E.A.E. Rohstoff GmbH sowohl das Etiketten-Design beauftragen als auch den Etiketten-Druck über Partner steuern. Kunden können aber auch fertige Etiketten anliefern oder nur das Design liefern.
  • Bieten die E.A.E. Rohstoff GmbH auch Fulfillment-Dienstleistungen an?
    Nein. Inhouse bieten die E.A.E. Rohstoff GmbH keinen eignen Fulfillment-Service. Die E.A.E. Rohstoff GmbH pflegt aber enge Beziehungen zu Fulfillment-Partnern, zu denen die Ware gesammelt hinschickt und die diese dann an Wiederverkäufer oder Endkunden senden.
  • Wie lange dauert die Produktentwicklung von der Idee bis zur ersten Auslieferung?
    Da die E.A.E. Rohstoff GmbH viel mit Start-Ups arbeitet, zählen Schnelligkeit und Flexibilität. Je nach Umfang und Aufwand des Projektes benötigt die Produktentwicklung bis hin zum fertigen Produkt nur ca. 3- 6 Monate. Oft geht es sogar noch schneller.
rohstoff_gmbh_carott_pattern_auf_weiss_02.jpg

Sie wollen mit uns zusammenarbeiten ? 

Sie möchten die Vorteile der HPP-Technologie für sich und Ihre Produkte nutzen? Wir stellen Ihnen unsere Hiperbaric 135 zur Verfügung.
Rufen Sie uns an oder hinterlassen Sie uns eine Nachricht!
Wir werden uns umgehend bei Ihnen melden.

Kontakt

E.A.E. Rohstoff GmbH

Dorfstraße 15

85445 Aufkirchen

+ 49 (0) 8122/225 97 76​

Danke für Ihre Nachricht!

bottom of page